Preispolitik

Die Preispolitik der Nationalen Wirtschaftsprüfungskörperschaft basiert auf den Grundsätzen der Vernunftmäßigkeit und der Gerechtigkeit und entspricht der auf dem russischen Markt der Wirtschaftsprüfung und der Beratung bestehender Praxis.

Bei der Erstellung der finanziellen Kalkulation für die zu erbringenden Dienstleistungen wird deren Kosten ausgehend von der Stundenzahl, die für die Erfüllung der Aufgabe geplant wird, und dem Stundensatz der eingesetzten Fachleute, bestimmt von ihrer Qualifikation, festgelegt.

Der durchschnittliche Stundensazt umfasst die Bezahlung eines Fachmanns, die Gemeinkosten, planmäßige Rücklagen und Steuern und wird in Abhängigkeit von der Kompliziertheit der Kundengeschäftes, des Volumens der zu überprüfenden Unterlagen, der Spezifik und den Besonderheiten der gestellten Aufgaben, sowie von der Dringlichkeit der Aufgabenerfüllung korrigiert.

Wenn für die Erbringung der Dienstleistungen auch die Dienstreisen des Fachmanns vorgesehen werden, so kann der Preis auf entsprechende Aufwendungen (die Fahrt und der Unterhalt) nach Vereinbarung mit dem Kunden erhöht werden.